DSL Tarifrechner

Mit dem DSL-Tarifrechner zum Vertragsabschluss

Wie der DSL-Tarifrechner zum passenden Tarif führt

Eine riesige Auswahl verfügbarer DSL-Anbieter, variierende Preise, unterschiedliche Leistungen und Laufzeiten – es ist nicht einfach, im Tarif-Dschungel den Durchblick zu bewahren. Was macht den passenden DSL-Tarif aus? Und wie findet man den richtigen Anbieter? Der DSL-Tarifrechner von Verivox hilft Ihnen, den günstigsten Tarif für Ihren individuellen Bedarf auszuwählen.

Da sich nicht jeder Tarif automatisch für jeden Nutzer eignet, lohnt es sich, vor Vertragsabschluss mit dem DSL-Tarifrechner die verschiedenen Angebote und die jeweiligen Leistungen einem Vergleich zu unterziehen. Auch Stiftung Warentest rät, ganz genau hinzuschauen, da DSL-Tarife oft an sich schon kompliziert sind und zudem die Darstellung auf den Anbieter-Homepages verwirren kann.

Der DSL-Tarifrechner von Verivox bietet eine schnelle und unkomplizierte Möglichkeit, um sich einen Überblick über Tarife zu verschaffen, sie zu vergleichen und den optimalen DSL-Anbieter auszuwählen. So einfach geht’s: Im DSL-Tarifrechner die eigene Ortsvorwahl eingeben und die gewünschte DSL-Geschwindigkeit sowie Vertragsaufzeit auswählen - schon erhalten Sie eine Ergebnisliste mit passenden Angeboten.

In den Details hat Verivox übersichtlich weitere Informationen zu den Tarifen aufgelistet. Oft können Sie sich gleich im DSL-Tarifrechner den Sofort-Bonus von Verivox sichern, den Sie erhalten, wenn Sie direkt über die Bestellstrecke von Verivox den Anbieterwechsel in Auftrag geben. In der Übersicht werden die wichtigsten an Ihrem Wohnort verfügbaren DSL-Tarife berücksichtigt und entsprechend der von Ihnen gesetzten Filtereinstellung dargestellt. Bei der Auswahl des neuen Anbieters mit dem DSL-Tarifrechner sollte der Preis nicht das einzige Auswahlkriterium sein: auch die DSL-Geschwindigkeit, die Vertragslaufzeit und weitere zusätzlichen Leistungen wie beispielsweise kostenfreie Hardware, Freimonate oder Anschluss-Kosten sollten eine Rolle spielen.

Bevor der DSL-Tarifrechner genutzt wird: Bedarf prüfen

Die meisten Tarife im DSL-Tarifrechner sind Kombinationen aus Telefon und Internet-Flatrate. Trotzdem lohnen sich diese Pakete nicht für jeden: Wer beispielsweise ein Handy mit Homezone-Tarif hat, in dem bereits eine Flatrate für Festnetztelefonie enthalten ist, würde in diesem Tarif doppelt zahlen. Des Weiteren sind nicht alle Tarife im DSL-Traifrechner gleichermaßen geeignet für jeden Haushalt. Bevor man zum Beispiel einen DSL-Tarif mit einer Bandbreite von 16 000 kbit/s bestellt, sollten man herausfinden, ob die entsprechende Leitung eine solche Geschwindigkeit überhaupt übertragen kann.

Angebote mit DSL-Flatrate überwiegen im Tarifrechner

Führt man mit dem DSL-Tarifrechner einen Vergleich der infrage kommenden Angebote durch, stellt man rasch fest, dass es sich meistens um Flatrate-Tarife handelt. Diese haben den Vorteil, dass man als Verbraucher nur einen monatlichen Fixpreis für das Surfen im Internet zahlen muss. Das war nicht immer so: Noch vor einigen Jahren rechneten die DSL-Anbieter beim Surfen minutenweise ab. Im Vergleich dazu ist die heutige DSL-Flatrate bequem und kostengünstig – kein Wunder also, dass Angebote mit Flatrate im DSL-Tarifrechner überwiegen.

Kein DSL verfügbar? Tarifrechner zeigt auch Tarife für Kabel-Internet und LTE

Für viele Regionen ist noch immer kein ein DSL-Anschluss verfügbar. Mit Kabel-Internet und LTE bieten sich aber zwei lohnende Alternativen an, die ebenfalls im DSL-Tarifrechner aufgeführt werden. Da die Internetverbindung mit Kabel-Internet und LTE, anders als beim DSL-Anschluss, nicht über das Kupferkabel hergestellt wird, bieten diese Zugangstechniken auch dort Highspeed-Internet, wo kein DSL-Anschluss gebucht werden kann. Führt man nun mit dem Tarifrechner einen Vergleich der Angebote durch, wird deutlich, dass sich weder Kabel-Internet noch LTE hinter Standard-DSL verstecken müssen. So ist Internet über Kabelanschluss durch die preisgünstige Kombination von Telefon- und Internet-Anschluss und einer Geschwindigkeit von bis zu 200 Mbit/s mehr als eine Alternative zum DSL-Anschluss. Auch wenn ein LTE-Anschluss für zuhause ähnliche Datenraten bietet, zeigt sich im Tarifrechner, dass der Preis im Vergleich zu Kabel-Internet und DSL höher ist. Aufgrund Mehrkosten und des monatlich begrenzten Datenvolumens ist es verständlich, dass LTE für zuhause eher als Ausweichlösung genutzt wird.

Junge Frau beim Onlineshoppen am Laptop mit Katze auf dem Sofa

Ratgeber: DSL-Anbieterwechsel

So klappt der Wechsel des DSL-Anbieters!

Mann an Schreibtisch mit Taschenrechner, gestapelten Münzen und Glühbirne

Zum Strompreisvergleich

Strompreise vergleichen und Anbieter wechseln

Multi-Channel

Triple Play: Alles inklusive

Triple Play: Telefon-, Internet- und TV-Anschluss aus einer Hand

Weitere Versicherungen für die Gesundheitsvorsorge

  • #
  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • X
  • Y
  • Z

A

A

B

C

D

E

F

G

H

I

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

U

T

V

W

Z

Alle 2 Wochen Spartipps und News:

Newsletter abonnieren und gratis PDF erhalten!