Portugal

Mietwagen für Portugal: Von Faro bis Lissabon!

Mit einem Mietwagen sind Urlauber in Portugal unabhängig und können auch entlegene Orte abseits der Touristenströme besuchen. Das lohnt sich: Wer das ursprüngliche Portugal erleben will, verlässt die ausgetretenen Pfade und lässt sich auf Land und Leute ein. Unvergessliche Reiseerlebnisse sind so garantiert.

Der richtige Mietwagen für Ihren Urlaub

Damit nichts die uneingeschränkte Urlaubsfreude trübt, sollten sich Reisende umfassend informieren. So ist es wichtig, das richtige Mietwagen-Angebot auszuwählen. Versicherungen, Mindestalter, Tankregelungen oder Gebühren für Zusatzfahrer sind nicht einheitlich geregelt und variieren stark. Lesen Sie immer auch das Kleingedruckte, denn die Krux liegt oft im Detail. So sollten Urlauber, die einen Abstecher nach Spanien planen, abklären, ob die ausgewählte Autovermietung dies erlaubt. Solche Informationen sind im Rechner bei jedem Angebot unter "mehr Infos" angegeben.

Darauf sollten Sie bei der Versicherung für den Mietwagen achten

Achten Sie insbesondere auf den angebotenen Versicherungsschutz. Die CDW (Vollkasko) wird mit oder ohne Selbstbehalt angeboten. Verivox empfiehlt die Versicherung stets ohne Selbstbeteiligung abzuschließen.

Ein weiterer Punkt ist die Höhe der Deckungssumme bei der Haftpflichtversicherung. Manche Angebote haften in unbegrenzter Höhe. Andere dagegen bieten nur die gesetzlich vorgeschriebene Mindestdeckung – in Portugal sind das 5,6 Million Euro für Personenschäden und 1,12 Million Euro für Sachschäden. Für Besitzer einer Mallorca-Police wird bei solchen Angeboten die Versicherungssumme auf das gesetzliche Minimum Deutschlands, also auf 7,5 Million Euro für Personenschäden, angehoben; die Höhe für Sachschäden bleibt gleich.

Für Urlauber die mit dem Mietwagen Ausflüge ins Gelände planen sollten darauf achten, dass die Versicherung auch einen Unterbodenschutz miteinschließt.

Maut

Portugal erhebt auf seinen Autobahnen Mautgebühren. Diese zu bezahlen, kann zur Herausforderung werden, denn unterwegs sind keine Kassenhäuschen aufgestellt. Wer sich nicht mit diesem Thema rumschlagen will, wählt ein Angebot inklusive elektronisches Erfassungsgerät. Das kostet im Maximum 1,85 € pro Tag. Damit werden die Mautgebühren automatisch erfasst und direkt der Kreditkarte belastet.

Tankregelung

Meist wird der Mietwagen vollgetankt übernommen und ebenso wieder zurückgebracht. Auch die Tankregelung halb/halb ist bei einigen Autovermietungen üblich. Bei Übernahme mit einem leeren Tank müssen die Automieter dagegen die erste Füllung und oft auch eine Servicegebühr extra bezahlen. Meist ist es kostengünstiger, den Mietwagen an einer Tankstelle aufzutanken. Verivox rät dazu die Tankregelungen voll/voll oder halb/halb zu nutzen.

Voraussetzungen für die Anmietung

Bei der Übernahme des Autos ist nebst Führerschein, Personalausweis und Buchungsbestätigung auch eine Kreditkarte vorzuweisen, mit der eine Kaution zu bezahlen ist. Retournieren Sie den Mietwagen unversehrt, erhalten Sie die Kaution zurück. Kontrollieren Sie Ihren Leihwagen bei der Übernahme auf Schäden. Insbesondere ist wichtig, dass sowohl Warndreieck als auch Warnweste und Verbandskasten vorhanden sind. Wer Mängel feststellt, lässt sich diese vom Vermieter schriftlich bestätigen.

Wer in Portugal einen Leihwagen mieten will, muss mindestens ein Jahr im Besitze eines Führerscheins sein. Ein internationaler Führerschein wird nicht verlangt. Kontrollieren Sie stets das geforderte Mindestalter. Generell ist es auf 21 Jahre angesetzt, kann aber zwischen 21 und 25 variieren. Für junge Fahrer könnten Zuschläge erhoben werden. Auch eine obere Altersgrenze existiert teilweise: Sie schwankt zwischen 75 und 80 Jahren. Für Kinder bis zu 12 Jahren oder einer Größe bis 150 cm sind Kindersitze obligatorisch.

Verkehrsregeln in Portugal

Beim Autofahren schlägt das südländische Temperament der Portugiesen durch. Sie hupen beim Überholen, fahren zuvor dicht auf und benutzen auch mal ihre Hände, um sich beim Einfädeln Platz zu verschaffen. Zudem kann das Fahren in Städten anstrengend werden, denn die zahllosen Einbahnstraßen sorgen nicht für mehr Übersicht. Sollte es zu einem Unfall kommen, ist die Nummer 112 (Polizei, Erste Hilfe) anzurufen.

In Portugal gelten folgende Höchstgeschwindigkeiten:

  • 50 km/h in Ortschaften;
  • 90 km/h über Land;
  • 100 km/h auf Schnellstraßen;
  • 120 km/h auf Autobahnen.

Für Fahrten während der Nacht ist auf Landstraßen besondere Vorsicht geboten. Oft sind diese schlecht ausgeleuchtet, außerdem sind etwaige Esel- oder Ochsenkarren nur schwer zu erkennen.

Urlauber sollten nicht versuchen, sich auf städtischen Parkplätzen vom Bezahlen der Parkgebühren zu drücken. Nur zu schnell befindet sich eine unschöne Parkkralle am Rad, was saftige Bußgelder nach sich zieht.

Reiseziele: Das bietet Ihnen Portugal

Als beste Reisezeit für einen Urlaub in Portugal gelten die Monate April bis Oktober, wobei das Wanderparadies Madeira während der Frühlingsmonate besonders schön ist. Da steht die Insel in voller Blüte. Auch die von Kraterseen und Geysiren geprägten Azoren bieten viele Wandermöglichkeiten, sind aber das ganze Jahr über stürmischem Wetter ausgesetzt.

Lissabon besuchen

Lissabon ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Die farbenfrohe Altstadt mit den engen, steilen Gassen, die quietschenden Straßenbahnen, die prächtigen Paläste oder das Abendessen zu schwermütigen Fadoklängen werden jedem Besucher unter die Haut gehen.

Süden: Urlaub für jeden Geschmack an der Algarve

Die meisten Touristen reisen an die Algarve. Die lebhafte Südküste Portugals besticht durch ihre wunderschöne Landschaft mit schroffen Felsen und traumhaften Sandstränden. Gerade im Juli und August herrscht dort dank der vielen Gäste aus Mitteleuropa ein buntes Treiben. Im Spätherbst und Frühjahr treffen sich hier Golfenthusiasten, denn die Algarve gilt als das Golfparadies schlechthin. Zwischen Lagos und Faro reiht sich ein prächtiger Golfplatz an den anderen.

Wer nicht bloß am Strand die Sonne genießen und am Abend ins lärmende Nachtleben abtauchen will, findet Alternativen. Unterwegs mit dem Mietwagen werden Sie verschlafene Nester aufstöbern, entlang der Küste verträumte Buchten entdecken oder in den Hügeln von Monchique die prächtige Vegetation bewundern. Aktive können auf dem etwa 330 km langen alten Pilgerweg Via Algarviana wandern.

Die meisten Reisenden erreichen die Algarve über den Flughafen von Faro – den drittgrößten Flughafen in Portugal. Faro ist die Hauptstadt der Algarve und bietet Touristen hauptsächlich Strand, Shopping und Nachtleben. Wer der Küste nach Westen folgt, erreicht Albufeira mit ihrer hübschen Altstadt, die mit zahllosen Boutiquen und Cafés zum Shoppen und Verweilen einlädt. Weiter entlang der Küste liegt Portimao, bekannt für seinen markanten Badestrand Praia de Rocha. Das quirlige Städtchen verfügt über einen Jachthafen; zahlreiche Kreuzfahrtenschiffe legen hier einen Halt ein. Ab Portimao gibt es Fährverbindungen nach Madeira und auf die Kanaren. Die westlichste größere Stadt an der Südküste der Algarve ist Lagos: Wer pittoreske Buchten und ruhige Strände sucht, wird hier und in der Umgebung fündig.

Norden: Portugal für Weinkenner

Portugal hat jedoch mehr zu bieten als Strandferien und Golf. Hier wird hervorragender Wein produziert. Ein Grund mehr, im Mietwagen die malerische Weinregion im Norden zu erkunden. Eine beliebte Tour führt von Lissabon über Mesao Frio, Covas do Douro und Sabrosa nach Porto und zurück nach Lissabon. Die Weinregion Alto Douro gehört zum Weltnaturerbe und ist von atemberaubender Schönheit. Sie ist übrigens die erste geschützte Weinbauregion der Welt. Neben dem weltberühmten Portwein gedeihen hier hervorragende, kräftige Rotweine. Weinliebhaber sollten unbedingt autofreie Tage für Besuche von Weingütern sowie Verkostungen der edlen Tropfen einplanen.

Zu den interessantesten Städten im Norden zählt Sabrosa, Geburtsort des berühmten Seefahrers Ferdinand Magellan. Das Städtchen wartet mit einer interessanten Architektur auf. Ein Besuch lohnt sich außerdem in Porto, dem Namensgeber der edlen Portweine. Diese Wirtschaftsmetropole ist die zweitgrößte Stadt des Landes. Ein reiches Kulturangebot erwartet die Besucher. Besonders sehenswert sind die vielen Brücken über den Douro.

Weitere Versicherungen für die Gesundheitsvorsorge

  • #
  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • X
  • Y
  • Z

A

A

B

C

D

E

F

G

H

I

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

U

T

V

W

Z

Alle 2 Wochen Spartipps und News:

Newsletter abonnieren und gratis PDF erhalten!